Wir über uns


Bei uns kann alles geschossen werden, was sich „Pfeil und Bogen“ nennt.

Es gibt in unserem Verein viele Mitglieder, die in ihrer Freizeit ohne Leistungsdruck einfach mal ein
paar Pfeile fliegen lassen, aber auch einige, die an Turnieren und Meisterschaften teilnehmen und in
den Top10 Deutschlands mitmischen.  Unser Ziel ist es, dass jeder seine Art Bogen zu schießen in
unserem Verein ausleben kann.

Das gleiche gilt für die Art der Bögen. Ob olympischer Recurvebogen, Blankbogen, traditioneller
Langbogen oder selbst geschnitzter Holzbogen und Compound, bei uns können prinzipiell alle Bögen
geschossen werden.

Unser Freigelände bietet Platz für Zielscheiben nach WA (FITA)-Regeln von 18m bis 90m,
für 3D-Ziele zum jagdlichen Bogenschießen, sowie einige Feldbogenscheiben.

Bild "Wir über uns:b13.jpg"

Im Winter haben wir die Möglichkeit, in einer der örtlichen Schulturnhallen Pfeile
fliegen zu lassen.

Natürlich ist es wichtig, die Sicherheitsregeln  im Umgang mit Pfeil und Bogen zu kennen. Obwohl ein
Bogen nicht als Waffe eingestuft wird, muss die Schießordnung eingehalten werden.
Unsere erfahrenen Trainer und Vereinsübungsleiter (-> Unsere Trainer) bringen jedem Neueinsteiger gern den
Umgang mit Pfeil und Bogen näher.

Speziell für Kinder und Jugendlichen sind zwei Tage pro Woche reserviert (-> Training). Dort wird
unseren Jüngsten das Bogenschießen beigebracht.  Die Trainer und Vereinsübungsleiter verfügen über Erfahrungen
in jeder Art des Bogenschießens und betreuen den Nachwuchs je nach Neigung bis hin zum Leistungssport.